Beschreibung des Schulprojekts

Im September 2008 wurden 14 Kinder von der 1-4. Klasse in die neu gegründete bilinguale Grundschule in der wunderschönen Elbtalaue eingeschult. Der pädagogische Ansatz basiert auf den neusten Erkenntnissen darüber, wie Kinder nachhaltig und mit Freude lernen können. Das Beste aus Wild, Waldorf und weiteren internationalen Schulen fließt in diesem Schulkonzept zusammen. Die Schüler werden individuell „wahr“ genommen und gefördert, ohne Druck und Wettbewerbsstrukturen. Besonderen Wert legt die Schule auf:

walk

  • individuelle Förderung
  • altersgemischte Gruppenstruktur
  • bilingualen Unterricht (Deutsch/Englisch)
  • Projektarbeit
  • Ökologie und Nachhaltigkeit
  • Tanz und Theater
  • regionales und internationales Bewusstsein
  • vegane Ernährung mit Rohkostschwerpunkt

Unter dem Motto „Schule als Lebensraum“ möchte der Trägerverein (Verein für nachhaltiges Lernen e.V.) in dem Schulhaus ein Bildungshaus für Kulturelle Veranstaltungen, Erwachsenen Bildung, Kleinkinderbetreuung und ein Ort der regionales mit globalem verbindet schaffen. Geplant ist außerdem,  die Schule bis Klasse 10 zu erweitern.

Bei Interesse sollten Eltern schon jetzt Kontakt zur Schule aufnehmen. Grundschulkinder können auch noch im Laufe dieses Schuljahres aufgenommen werden.